Travertin Stein Herkunft

Travertinstein ist ein dekorativer Stein, der zur Kategorie des porösen Kalksteins gehört.

Die Steine bestehen eigentlich aus Sedimenten heißer Herkunften und die Löcher in den Felsen werden durch Gase aus diesen heißen Gewässern verursacht.

Die große Vielfalt an Farben und Mustern von Travertinstein macht ihn zu einer idealen und breiten Wahl für die Gestaltung von Gebäudefassaden, Poolwänden und -böden sowie Pflastersteinen.

Darüber hinaus gibt es viele Variationen in der Porosität und Qualität des Steins, was Hausbesitzern die freie Wahl lässt.

Travertin hat aufgrund seiner Löcher thermische und akustische Widerstandseigenschaften.

Der Travertinstein hat einen akzeptablen Widerstand.

Dieser Stein kann in gewellte und nicht gewellte Formen geschnitten werden.

Unter den Travertin-Varianten haben weiße Travertin-Steine mit gleichmäßigeren Farbstreifen eine höhere Qualität.

Das Vorhandensein von hellem Travertin kann auf das Vorhandensein dispergierter Eisenoxidpigmente in der Textur des Travertinsteins zurückgeführt werden.

Das schöne Aussehen von Travertin ist auf den unterschiedlichen Gehalt an Eisenoxid in seinen verschiedenen Schichten zurückzuführen.

Travertinstein im geologischen Begriff ist ein Kalkstein.

Generell sind Kalksteinvorkommen auf allen Kontinenten der Erde zu finden.

Trotz allgemeiner und traditioneller Bezugnahmen auf „Travertinmarmor“ ist Travertin, wie erwähnt, eigentlich eine Art Kalkstein.

Es ist eigentlich eine terrestrische (landförmige) Version von Kalkstein, im Gegensatz zur marinen Formation vieler anderer Kalksteinvarianten.

Kalkstein und Travertin basieren wie Marmor auf Kalziumkarbonat und verändern sich daher leicht, wenn sie schwachen Säuren ausgesetzt werden.

Diese Gruppe umfasste eine Vielzahl von Steinen, deren Absorption von leicht (< 1 %) bis hoch (> 10 %) reichte.

Die Kombination aus Säureempfindlichkeit und Saugfähigkeit begrenzt die Anzahl der für Arbeitsplattenanwendungen geeigneten Varianten, und Benutzer von Kalkstein-Arbeitsplatten sollten ihre Eigenschaften vollständig verstehen, um ihr Verhalten während des Gebrauchs genau vorhersagen zu können.

Seine natürliche Farbe ist weiß, aber Travertin ist auch in hellbraunen, cremefarbenen oder rostigen Varianten erhältlich.

Die rote Farbe von Travertin und seine unterschiedliche Intensität sind auf das Vorhandensein von Eisenkarbonat zurückzuführen.

Dieser Naturstein entsteht meist in Mündungen heißer Quellen oder in Kalksteinhöhlen, wo verschiedene Höhlen (Höhlenstrukturen) wie Stalaktiten und Stalagmiten entstehen.

Bei den Sedimentgesteinsklassen bestimmt die Korngröße den Namen des Gesteins, sei es Kalkstein, Dolomitstein oder Travertin.

Kalkstein, ein Sedimentgestein, das hauptsächlich aus Calciumcarbonat (CaCO3) besteht, normalerweise in Form von Calcit oder Aragonit.

Es kann auch erhebliche Mengen an Magnesiumcarbonat (Dolomit) enthalten.

Nebenbestandteile, die ebenfalls vorherrschen, sind Ton, Eisenkarbonat, Feldspat, Pyrit und Quarz.

Es gibt zwei Quellen für Kalkstein:

Biologische Fällung aus Meerwasser, wobei die Hauptsubstanzen kalkabscheidende Organismen und Foraminiferen sind.

Mechanischer Transport und Ablagerung von einheimischem Kalkstein zur Bildung klastischer Sedimente.

Travertin, Tuff, Kalkstein, Kreide, Pyroxen und Mikrokristallin sind alle Arten von Kalkstein.

Die meisten Kalksteine ​​haben eine körnige Oberflächenstruktur.

Ihre Partikelgrößen reichen von 0,001 mm (0,00004 Zoll) bis zu sichtbaren Partikeln.

In vielen Fällen sind diese Körner mikroskopisch kleine Fragmente versteinerter Tierschalen.

Kalkstein fasziniert Geowissenschaftler seit langem wegen seines reichen Fossiliengehalts.

Vieles, was über Geochronologie und Evolution bekannt ist, stammt aus Untersuchungen von Fossilien, die in Kalkstein und andere Karbonatgesteine ​​eingebettet sind.

Wie wir besprochen haben, hat jede Steinart ihre eigenen Eigenschaften.

Der Travertinstein ist also keine Ausnahme.

Travertinsteine ​​haben im Vergleich zu anderen Arten schöne Muster in der Textur.

Diese Steine ​​sind geschichtet und jede Schicht hat eine andere Farbe als die andere.

Travertin hat eine poröse Textur und eine Vielzahl von Farben und Streifen.

Die Variation der Farben manifestiert sich in verschiedenen Streifen aufgrund von Unterschieden in den Verbindungen, die in den Steinelementen während der Ablagerung vorhanden sind.

Es ist erwähnenswert, dass der resultierende Stein weniger stark ist und einen empfindlichen Punkt auf dem Stein mit der geringsten Stoß- oder Druckfestigkeit bildet, da sich die chemische Zusammensetzung dieser Linien vom Hintergrund des Steins unterscheidet.

Je weniger Adern vorhanden sind, desto weniger Verunreinigungen und desto höher wäre die Festigkeit.

Travertinablagerungen sind bandartig, dicht und porös in der Textur, mit Poren unterschiedlicher Größe und Form, die von wenigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern reichen und in verschiedenen Travertinproben manchmal mehr als 10 Zentimeter erreichen.

Einige Travertin-Hohlräume sind mit sekundären Calciumcarbonat-Ablagerungen wie Aragonit- und Calcit-Mineralien gefüllt.

Ereignisse nach der Abscheidung, wie Auflösung und Brüche, können die Porosität und Permeabilität um das Zwei- oder Mehrfache erhöhen.

Travertin hat Poren und Löcher, die während der Oberflächenbehandlung gefüllt werden müssen.

Das Vorhandensein von Löchern bewirkt, dass Zementmörtel während der Steininstallation in diese Löcher sickert, wodurch verhindert wird, dass Steine ​​fallen.

Travertine sind zum Beispiel schlammig, wenn der Stein nass ist und eine sofortige Gefriertemperatur erreicht, wird der Stein zerkleinert.

Der schöne Travertinstein isoliert aufgrund der vielen Löcher in seiner Textur Schall, Wärme und Kälte.

Darüber hinaus nehmen sie dank dieser Poren Zement und Mörtel sehr gut auf, was zu einer erhöhten Schrumpf- und Ausdehnungsbeständigkeit dieses Produkts führt.

Im Vergleich zu anderen Steinen hat dieser Stein ein geringeres Gewicht, ein Vorteil, der die Belastung des Gebäudes reduziert.

Im obigen Zusammenhang wurde erwähnt, dass Travertin in einer Umgebung mit dem Vorhandensein einer heißen Quelle oder zirkulierendem Grundwasser und Ablagerungsmaterialien gebildet wird.

Dieser Stein entsteht, wenn Calciumcarbonat durch Verdunstung von Wasser getrennt wird.

Travertin wird wegen seiner leichten Schneidbarkeit oft als dekorativer Baustein verwendet.

Travertin kommt in Gebieten vor, in denen Kalziumkarbonat häufig in Kalkstein und zirkulierendem Grundwasser vorkommt.

Es wird normalerweise um die Mündungen heißer Quellen und in Bächen gebildet.

Die in den Höhlen gefundenen Felsformationen, die Stalaktiten und Stalagmiten genannt werden, bestehen hauptsächlich aus Travertin.

Wenn kohlendioxidreiches Wasser durch Felsen in einem Kalksteingebiet sickert, löst das Wasser den Kalkstein auf (ein typischer Karstprozess) und wird gesättigt.

Wenn sich die Umgebung, durch die das Wasser fließt, signifikant ändert (z. B. Druckabfall und/oder Temperaturänderung), setzt das Wasser wie ein kohlensäurehaltiges Getränk Kohlendioxid als Gas frei.

Das Calciumcarbonat rekristallisiert dann kleine Verschmutzungen, Sträucher und lebende biologische Materialien wie Moose, Algen und Cyanobakterien werden eingekapselt.

Aber biologisches Material kann darauf überleben und weiter wachsen.

Es gibt große Vorkommen in Tivoli, Italien, in der Nähe von Rom. Tatsächlich hat Travertin seinen Namen von der Stadt. Tivoli hieß in der Römerzeit Tibur.

Der alte Name des Steins ist Lapis Tiburtinus, was Tibur-Stein bedeutet, der in Travertin gefallen ist.

Travertin bildet 16 riesige natürliche Dämme im kroatischen Tal, das als Nationalpark Plitvicer Seen bekannt ist.

Travertin haftet an Moos und Felsen im Wasser und hat sich über Jahrtausende zu bis zu 70 m hohen Wasserfällen angesammelt.

Das Beispiel dieses Ereignisses kann in Band-i-Amir (Afghanistan), Pamukkale (Türkei) und anderen wunderschönen natürlichen Seewasserfällen gesehen werden, die sich hinter Travertindämmen bilden.

Bevor die Frage beantwortet wird, ob der Travertin in die chemische oder in die biochemische Klasse eingeordnet wird, ist es wichtig, die Unterschiede zwischen diesen beiden zu kennen.

Klastische Sedimentgesteine ​​bestehen hauptsächlich aus Bestandteilen, die als feste Abfälle transportiert werden (Ton, Schluff, Sand usw.)

Im Gegensatz dazu werden chemische und biochemische Sedimentgesteine ​​von Komponenten (Na +, Ca2 +, HCO3- usw.) dominiert, die als Ionen in Lösung transportiert werden.

Es gibt einige Überschneidungen zwischen den beiden, da fast alle klastischen Sedimentgesteine ​​Zement enthalten, der durch gelöste Ionen gebildet wurde, und viele chemische Sedimentgesteine ​​einige Cluster enthalten.

Der Unterschied zwischen chemischen Sedimentgesteinen und biochemischen Sedimentgesteinen besteht darin, dass in biochemischen Sedimentgesteinen Organismen die Rolle der Umwandlung von Ionen in Sedimente spielen.

Das bedeutet, dass die Existenz und Eigenschaften von biochemischen Sedimentgesteinen mit den Lebensbedürfnissen der Organismen, aus denen sie bestehen, zusammenhängen.

In chemischen Sedimentgesteinen ist dieser Prozess anorganisch und wird normalerweise durch Wasserverdunstung und die Konzentration von Ionen verursacht.

Chemische und biochemische Sedimentgesteine ​​werden nach den darin enthaltenen Mineralien klassifiziert und werden oft von einem einzigen Mineral dominiert.

Zwar können auch einige klastische Sedimentgesteine ​​wie Quarzsandstein von einem einzigen Mineral dominiert werden, die Gründe dafür sind jedoch unterschiedlich.

Klastische Sedimentgesteine ​​können alle im Muttergestein vorhandenen Mineralien enthalten.

Die Mineralien, die klastische Gesteine ​​letztendlich enthalten, hängen davon ab, wie stark das Sediment durch physikalische und chemische Verwitterung und Transport vor der Zementierung „verarbeitet“ wurde.

Andererseits sind chemische Sedimentgesteine ​​hauptsächlich auf sehr gut wasserlösliche Mineralien beschränkt.

Kalkstein enthält mineralische Materialien wie Calcit und Aragonit.

Der Kalkstein kann als chemisches Sedimentgestein auftreten, das durch Niederschlag anorganisch gebildet wird, aber der meiste Kalkstein ist biochemisch.

Tatsächlich ist Kalkstein eines der häufigsten biochemischen Sedimentgesteinsbeispiele.

Travertin ist offensichtlich ein attraktiver Stein, der als eine Art Kalkstein eingestuft wird. Seine faserige, marmorartige Textur und attraktive Erdtöne machen es zu einem der beliebtesten Baumaterialien.

Historisch gesehen stammte der meiste Travertin, der in Architektur und Kunst verwendet wurde, aus den Bergen Italiens, aber heute kommt der meiste verkaufte Travertin aus der Türkei, dem Iran, Mexiko und Peru.

Als Bodenbelag wird Travertin oft als Fliese verkauft und ist in verschiedenen Erdtönen erhältlich, darunter Hellbraun, Braun, Rost und Beige.

Es ist ein sehr langlebiger Stein, und obwohl er pflegeleichter ist als einige Natursteinarten, ist Travertin sehr schwer und seine poröse Natur erfordert, dass Sie die Oberfläche regelmäßig versiegeln.

Richtig installierte und gepflegte Travertinböden können jedoch einem Innenraum eine einzigartige Gebirgsästhetik verleihen.

Travertinstein ist ein gängiges Naturbodenmaterial, das hauptsächlich in Badezimmern verwendet wird.

Unpolierter Travertin hat eine natürliche rutschfeste Textur.

Dadurch eignet er sich ideal für den Einbau in Bädern, Duschen und Fußböden.

Travertin ist ein großartiger Stein, den Sie um Ihren Pool herum installieren können, wenn Sie das ganze Jahr über in einem heißen Klima leben.

Travertin ist weder so weich wie Marmor noch so hart wie Granit.

Es kann zerkratzen, wenn es ungeschützt bleibt, seien Sie also vorsichtig, wenn Sie schwere Gegenstände auf Travertinböden bewegen.

Achten Sie auf das von Ihnen gewählte Finish und den Bereich, in dem es installiert wird.

Wie andere Natursteine ​​kann Travertin seine zeitlose Schönheit bei richtiger Installation und Pflege verlängern.

Die richtige Installation spielt eine wichtige Rolle für die Haltbarkeit von Travertin.

Der Preis für Travertin hängt stark von der Art ab, die Sie wählen.

Travertin kann eine der preisgünstigeren Steinoptionen sein.

Sein angemessener Preis und sein reiches Aussehen machen Travertin zu einem erschwinglichen Luxus.

Unser Ziel ist es, den Online-Kauf von Travertin einfach und unkompliziert zu gestalten.

Wir sind ein branchenführender Travertinlieferant mit einer umfassenden Auswahl an hochwertigen Produkten, einem erfahrenen Personal mit umfassenden Kenntnissen über Travertin, das unseren Kunden ein lohnendes Erlebnis bietet, das den Wert maximiert.

Unser umfangreicher Bestand an Stein und Travertin umfasst Travertin-Pflastersteine, Kappen, Fliesen, Marmor, Mosaike und mehr.

Darüber hinaus können wir Kunden aller Größen beliefern und beliefern.

Unsere Fähigkeiten ermöglichen es uns, Travertin über verschiedene Vertriebskanäle anzubieten, um Ihren Komfort zu maximieren und Ihre Bedürfnisse zu erfüllen.

Besuchen Sie unser Lager, um unsere Produkte zu sehen und direkt vor Ort einzukaufen.

Und wenn Online-Shopping für Ihre Bedürfnisse besser geeignet ist, bieten wir das gleiche Serviceniveau für ein umfassendes E-Commerce-Erlebnis.

Unsere kundenorientierte Einstellung und unser Engagement für hochwertige Travertinprodukte haben uns einen soliden Ruf in der Branche eingebracht.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 1

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Your comment submitted.

Leave a Reply.

Your phone number will not be published.

Produktkauf