kaolin kaolinite füllstoff kaufen Tonmineral Industrielle Anwendungen

Kaolin, auch bekannt als Kaolinit, ist ein natürliches Tonmineral, das in einer Vielzahl industrieller Anwendungen verwendet wird, von Keramik, Farben und Pigmenten bis hin zu Kosmetika, Pharmazeutika und landwirtschaftlichen Produkten.

Kaolinvorkommen finden sich in Böden und Gesteinen in weiten Teilen der Welt, darunter Südostasien, West- und Osteuropa, Südamerika, Australien und Subsahara-Afrika.

In den Vereinigten Staaten kommt Kaolin am häufigsten in Georgia vor, einschließlich der Stadt Sandersville, der Kaolinhauptstadt der Welt.

Um Kaolin aus der Erde zu extrahieren, ist Bergbau erforderlich.

Hersteller verarbeiten extrahierte Kaolinmineralien in Pulverform für den kommerziellen Gebrauch.

Mineral Kaolinit besteht hauptsächlich aus Kaolin.

Je nach Quelle enthält Kaolin auch verschiedene andere Mineralien wie Muskovit, Quarz, Feldspat und Anatas.

Kaolin ist reinweiß, wenn es ausgegraben wird, aber Eisenoxid kann gelbe oder rostfarbene Flecken verursachen.

Kaolin-Ton in seinem natürlichen Zustand ist ein Pulver mit einer weichen Textur.

Bergbauunternehmen extrahieren Kaolin aus der Erde mit Methoden des Tagebaus, Schürfkübelbaggern oder häufiger Baggern zum Abtragen, Abbauen und Verladen auf Lastwagen.

Je nach Bergbaubetrieb können die Arbeiter Kaolin auch durch hydraulische oder Baggermethoden gewinnen.

Sobald Bergbaueimer den Ton an die Oberfläche bringen, transportieren Lader den extrahierten Ton zu Lastwagen, die die Mineralien abtransportieren, um sie weiter zu verarbeiten und in der Industrie zu nutzen.

Kaolin kann auf verschiedene Weise verarbeitet werden, von der Zerkleinerung über das Mahlen bis hin zum Sieben.

Diese Techniken verändern nicht die chemischen oder physikalischen Eigenschaften des Tons, sie verwandeln ihn lediglich in eine handlichere Form für den beabsichtigten Gebrauch.

In einigen Fällen kann verarbeitetes Kaolin anderen Vorbereitungen wie Trocknen, Kalzinieren, Bleichen, Aufrauhen und Extrudieren unterzogen werden.

Der Herstellungsprozess von Kaolin umfasst die Nassverarbeitung und die Trockenverarbeitung.

Trocken verarbeitetes Kaolin wird gemahlen und pulverisiert, bis die gewünschte Körnung oder Rauheit erreicht ist.

Dieses Kaolin wird üblicherweise in Anwendungen wie der Gummiherstellung, Papierabfüllung, Glasfaser- und Sanitärkeramikherstellung verwendet.

Um nasses Kaolin zu verarbeiten, muss es in eine Aufschlämmung umgewandelt werden.

Dann in eine Zentrifuge geben. Kaolinton kann vielen zusätzlichen Prozessen wie Bleichen, Filtern und Entwässern unterzogen werden.

Chemische Behandlungen wie Auslaugen mit Schwefelsäure und Reduktion mit Dithionit oder ähnlichen Reduktionsmitteln können ebenfalls erforderlich sein.

Je nach Verwendungszweck kann filtriertes und entwässertes Kaolin auch Trocknungs- und Kalzinierungsprozessen unterzogen werden.

Kaolin wird in einem Herdofen sowie durch Schleuderkalzinierung oder Schnellkalzinierung kalziniert. Kalziniertes Kaolin ist ein Füllstoff oder feuerfestes Material.

Die Papierindustrie verwendet hauptsächlich nasses Kaolin.

Wofür wird Kaolinerde verwendet Eine der häufigsten industriellen Anwendungen von Kaolin ist die Herstellung von Keramik, Porzellan, Boden- oder Wandfliesen.

Aufgrund seiner wünschenswerten Eigenschaften in der Keramikherstellung wird es wegen seiner Rolle bei der Herstellung von weißem Porzellan, Sanitärkeramik und Kaolinkeramik von einigen als Kaolin-Porzellanerde bezeichnet.

Aufgrund seiner geringen Eisen- und Alkalikonzentration eignet sich Kaolin sehr gut für den Einsatz in vielen Formen von Keramik.

Bei der Herstellung von Porzellan und weißem Porzellan kombinieren Hersteller oft Kaolin mit zusätzlichem Siliciumdioxid und Feldspat und einer kleinen Menge eines anderen Tons namens Ball Clay (ein plastischer, leicht kalzinierter Ton).

Die Kombination von Kaolin und anderen Inhaltsstoffen ermöglicht es Keramikherstellern, eine ideale Plastizität, Schrumpfung, Verglasung und andere Prozesse für die richtige Formgebung und Erwärmung von Behältern zu erreichen.

Kaolinton hat eine hohe Trockenfestigkeit.

Als Zusatzstoff hilft es, das Endprodukt zu stärken und zu festigen, was bei der Herstellung von Keramikutensilien unerlässlich ist.

Betonprodukte bestehen traditionell aus einer Mischung aus Portlandzement, Wasser und Zuschlagstoffen wie Kies, Sand und Kieselsäure.

Abhängig von ihrer eigenen Mischung können Betonhersteller andere Zuschlagstoffe oder Füllstoffe verwenden, um der Mischung zusätzliche Eigenschaften zu verleihen, die in anderen Produkten, einschließlich Baumaterialien, nützlich sind.

Kaolin ist ein beliebtes Zusatzprodukt für Betonmischungen, da es ein Silikatmineral ist, das notwendig ist, um Beton wünschenswerte Eigenschaften zu verleihen.

Kaolin wird in der Bauindustrie immer beliebter aufgrund seiner Fähigkeit, Zementmischungen eine leuchtend weiße Farbe zu verleihen.

Kaolin ist chemisch inert und hat keinen Einfluss auf die chemischen oder physikalischen Eigenschaften der Formulierung.

Aufgrund seiner geringen Größe ist es das auch ideal als Betonmischungszusatz.

Es trägt auch dazu bei, die Festigkeit und Haltbarkeit von Beton- und Zementmaterialien zu erhöhen.

Kaolin ist auch in zementartigen Systemen wünschenswert wegen seiner hohen puzzolanischen Aktivität, dh seiner Fähigkeit, mit Portlandzement zu reagieren.

Mit anderen Worten, es kann die Hydratation von Portlandzement in Betonmischungen fördern.

Kaolin wirkt als Superfiller, indem es feine Partikel in die Zementmatrix packt und deren Dichte erhöht.

Diese Studie ergab, dass die Verwendung von Kaolin in Zement die mechanischen Eigenschaften von Betonprodukten, wie z. B. die Druckfestigkeit, im Vergleich zu anderen Kieselerdemineralien verbesserte.

Die Papier- und Kartonherstellungsindustrie arbeitet ständig an Innovationen, um Qualitätsprodukte mit höherer Helligkeit, Glanz, Opazität und Oberflächenqualität für einen besseren Druck bereitzustellen.

Hersteller benötigen auch umweltfreundliche, recycelbare und umweltfreundliche Produkte, z. B. zur Reduzierung des Bedarfs an extremem Wasserverbrauch.

Papier- und Kartonproduktionsanlagen verlassen sich auf Kaolin als Kontrollmittel, um den Wasserverbrauch und die Verschmutzung zu reduzieren.

Kaolin-Ton trägt dazu bei, die Kosteneffizienz und Umweltfreundlichkeit traditioneller Zellstoff- und Papierprozesse zu verbessern, was zu saubererem Zellstoff und Papier höherer Qualität führt.

Als partikulärer Füllstoff füllt und beschichtet es Papierprodukte, um deren Glätte, Glanz und Bedruckbarkeit zu verbessern.

Kaolin trägt nicht nur dazu bei, Papier attraktiver zu machen, sondern kann auch die Fasern verlängern und die Gesamtlebensdauer, Haltbarkeit und Festigkeit des Produkts verbessern.

Kaolins natürliche Kristallgröße, Form und Strukturverteilung machen es zu einem hervorragenden Füll- und Beschichtungsprodukt.

Im Gegensatz zu anderen mineralischen Füllstoffen, die mit abnehmender Größe an Festigkeit verlieren, verliert Kaolin nicht an Festigkeit, wenn seine Partikelgröße abnimmt.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 2

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Your comment submitted.

Leave a Reply.

Your phone number will not be published.

Produktkauf