hochwertige persische teppiche

Isfahan ist ein hochwertiger Teppich, der mit Wolle auf Seiden- oder Baumwollbasis gewebt wird.

What you read in this article:

Sie sind dichter und haben eine höhere Knotenzahl als andere hochwertige persische Teppiche.

Teppiche werden im Iran seit über 2500 Jahren von Hand gefertigt.

Die Webtechniken wurden von Generation zu Generation weitergegeben und bieten heute eine große Vielfalt an Designs.

Vintage-Teppiche sind wunderschöne handgefertigte Teppiche von höchster Qualität, wie z. B. persische, türkische und andere Orientteppiche.

Sie bestehen normalerweise aus feiner Wolle oder Seide oder einer Mischung aus beidem.

Diese Teppiche haben hohe KPSI-Knoten und sind mit atemberaubenden Details in Farbe und Design verpackt.

Vintage-Perserteppiche aus Städten wie Isfahan, Kashan, Qom, Tabriz und Kerman sind die besten.

In der Türkei gelten seidene Hereke-Teppiche als Vintage-Teppiche, ebenso wie gute alte Usak-Teppiche.

Vintage indische Agra-Teppiche in gutem Zustand sind immer beliebt.

Abgesehen von Aussehen und Qualität ist einer der Hauptattraktionen des Besitzes von Vintage-Teppichen, dass sie in der Regel ihren Wert behalten und wenn überhaupt, mittel- bis langfristig mehr als den ursprünglichen Preis wert sind.

Ein schöner Teppich kann einen Raum verwandeln und ein Einrichtungskonzept zusammenbringen, wie es kein anderes einzelnes Möbelstück kann.

Ein echter Orientteppich ist das, wonach Käufer suchen, aber den richtigen im richtigen Zustand und zum richtigen Preis zu finden, kann sein schwierig.

Es gibt Hunderte von Online-Shops, die Orient- und Perserteppiche anbieten, aber nur wenige bieten einzigartige, hochwertige Teppiche.

Teppiche werden seit Jahrhunderten auf allen Kontinenten hergestellt, aber heute betrachten die meisten Menschen Orientteppiche als «Perserteppiche».

Als 3. Generation im Perserteppichgeschäft nehmen wir ständig an verschiedenen Auktionshäusern, Lagern und Reisen in verschiedene Städte im Iran teil, um diese exquisiten Stücke zu beschaffen, was es uns ermöglicht, zwischen normalen Teppichen und echter hoher Qualität zu unterscheiden Teppiche unterscheiden.

Persien hat seinen eigenen Stil und Design von Teppichen.

Die bekanntesten sind Kashan, Isfahan, Bijar, Ardebil, Salouk, Qom, Hamadan, Nain, Mesh, Qashqai, Shiraz usw.

Der Iran ist einer der weltweit größten Produzenten und Exporteure von handgefertigten Teppichen.

In unserer Teppichausstellung haben wir eine große Auswahl an Perserteppichen zur Ansicht.

Das Teppichweben ist ein wichtiger Teil der alten persischen Kunst und Kultur und wohl eine der größten Ausdrucksformen. Perserteppiche werden seit Jahrhunderten für ihre Originalität und ihren künstlerischen Stil geschätzt.

Webtechniken werden seit Generationen von Familien weitergegeben.

Jede Farbe hat eine symbolische Bedeutung, zum Beispiel steht Grün für Glauben, Rot für Trauer und Gelb für Macht und Ruhm.

Die Stadt Nain im Iran gehört seit langem zu den berühmten Produzenten persischer Orientteppiche.

Diese Teppiche gelten als hochwertige Teppiche aus hochwertiger Wolle und Seide und sind oft konturiert, um ein luxuriöseres Aussehen zu verleihen und das Dekor zu verbessern, einige mit zentralen Medaillons und Rändern, die im Kontrast zum Blumenmuster von Shah Abs stehen.

Diese Designs stammen normalerweise von schöne blau-weiß gekachelte Moscheen.

Unter allen im Iran gewebten Teppichen sind Bidjar-Teppiche die langlebigsten.

Die Knoten sind dicht gepackt, wodurch sie extrem unzerbrechlich und ideal für stark frequentierte Bereiche sind.

Der Name Bidjar bedeutet für viele Teppichexperten Beständigkeit.

In der Regel wird beige, rote, blaue und grüne hochwertige Wolle verwendet.

Das häufigste Muster ist Herati, auch bekannt als Fisch oder Mahi-Mahi, das eine gedämpfte Eleganz hat, die für die meisten Umgebungen geeignet ist.

Qashqai, Hamadan, Shiraz und viele andere werden von iranischen Bergnomaden gewebt.

Oft weisen diese Stammesdesigns geometrische Elemente und Symbole verschiedener Haustiere wie Hunde, Pfauen und Krähen, Baumsymbole und Vegetation wie Büsche auf.

Das Weben von Teppichen war schon immer ein Teil ihres täglichen Lebens und sie sind bekannt als die lustigsten und künstlerischsten Menschen ohne festes Design auf Papier und mit einer Vielzahl von Designs, die von ihrer Umgebung inspiriert sind.

Die meisten dieser Teppiche sind selbst aus transparenter Wolle gewebt, die oft punktgefärbt ist, so dass verschiedene unregelmäßige Schattierungen einer Farbe im Flor des Teppichs deutlich sichtbar sind. Teppichcharakter.

Diese Tribal-Teppiche sind extrem langlebig, funktional, haben ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und eignen sich für den Einsatz in vielen Bereichen wie Sitzen, Essen, Schlafzimmer, Flur und mehr.

Tradition ist ein schwieriges Wort.

Im Sinne des Perserteppichs bedeutet dies, feinste Wollfäden von Hand zu spinnen und monatelang von Hand zu knüpfen, um Teppiche zu schaffen, die sonst nirgendwo auf der Welt zu finden sind, die der Natur entnommen und in Mustern gebunden sind, die die Pracht und den Wohlstand des alten Persiens symbolisieren.

Rot, Blau und Ocker geben oft den Ton für das Farbspiel von Orientteppichen an, aber auch bunte Variationen sind üblich.

Tradition ist nicht nur Verpflichtung, sondern auch Verpflichtung.

Nain Trading erkennt dieses Engagement an und verkauft nur die besten handgefertigten Teppiche.

Die traditionellen Perserteppiche in unserem Onlineshop garantieren, dass sie stets den Qualitätsansprüchen genügen, die man mit dem Begriff „Perserteppich“ verbindet.

Perserteppiche sind Orientteppiche sowie hochwertige Teppiche, die die Namen der heutigen Luxusmarken tragen.

Es kann 1 Million Knoten pro Quadratmeter überschreiten.

Heute gelten traditionelle Perserteppiche auf Dauer als teurer, da sich immer weniger junge Iraner an das filigrane und zeitaufwändige Handwerk wagen, und es gibt immer noch relativ große Bestände, die sich über die Jahre angesammelt haben, aber inzwischen deutlich reduziert sind aufgrund der steigenden Nachfrage.

Persische Teppiche

Perserteppiche haben eine sehr lange Geschichte in den Traditionen des Iran und seiner umliegenden Länder.

Sie wurden einst für den persönlichen Gebrauch oder den Handel hergestellt.

Es ist schwierig von Hand herzustellen und erfordert Geschick, Übung und ein gutes Sehvermögen, um komplizierte Muster gleichmäßig zu binden.

Perserteppiche sind ein tolles Gestaltungselement sowohl für traditionelle als auch für moderne Räume.

In diesem Artikel geben wir Ihnen unsere Empfehlungen für die besten Perserteppiche und geben Ihnen einige Tipps, wie Sie feststellen können, ob Ihr Perserteppich echt oder gefälscht ist.

Ein echter Perserteppich ist ein handgefertigtes Produkt von weitaus höherer Qualität als jedes maschinell hergestellte Produkt.

Das bedeutet auch, dass echte Perserteppiche in der Regel deutlich teurer sind als andere Produkte.

Persische Teppiche

Zu Ihrer Sicherheit erfahren Sie hier, was ein echter Perserteppich ist und wie Sie feststellen können, ob er echt ist.

Perserteppiche zeichnen sich dadurch aus, dass sie in Persien (Iran) handgefertigt und aus Naturfasern wie Baumwolle, Wolle und Seide hergestellt werden.

Diese Art von Teppich wird oft als Orientteppich bezeichnet, da er aus dieser Region stammt.

Die Tradition und Kunst der Herstellung von Perserteppichen reicht Tausende von Jahren zurück.

Im Durchschnitt dauert die Herstellung eines Perserteppichs etwa 2-3 Monate, während ein gewebter Teppich normalerweise in 2-3 Stunden hergestellt wird.

Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten festzustellen, ob ein Perserteppich echt ist.

Im Allgemeinen sind handgefertigte Perserteppiche nicht perfekt symmetrisch.

Einerseits ist die Form immer etwas seltsam.

Andererseits kann das Design der Teppichhälften nicht vollständig wiedergegeben werden.

Ein Weber, der monatelang auf einem Teppich sitzt, kann Details und Ornamente nicht von Kopf bis Fuß wiederholen. Aber genau das machen Maschinen.

Erstellen Sie perfekt symmetrische Designs und Formen. Dass alle echten Perser- und Orientteppiche Unikate sind, macht sie so besonders.

Mit anderen Worten, ein echter Orient- oder Perserteppich hat keinen Saum.

Persische Teppiche

Quasten sind ein fester Bestandteil des Teppichs, da sie die Enden der Kettenfäden bilden.

Wenn Sie die Rückseite des Teppichs überprüfen und sehen, dass die Fransen angenäht sind, handelt es sich wahrscheinlich nicht um einen echten Orientteppich.

Wenn der Teppich nicht gewebt ist und Knoten hat, sehen Sie einzelne Knoten auf der Rückseite des Teppichs.

Knüpfen bietet fachkundige Einblicke in die Methode, das Detail, den Aufwand und die Qualität des Teppichknüpfens.

Wie bereits erwähnt, sind handgewebte Teppiche nie perfekt. Besonders deutlich wird dies bei Knoten.

Unregelmäßigkeiten und Unebenheiten auf der Rückseite von Orientteppichen sind völlig normal.

Alle traditionellen Orientteppiche werden aus natürlichen Materialien hergestellt.

Das sind Wolle, Baumwolle, Kamelhaar oder reine Seide.

Wolle wird im Allgemeinen für die Oberfläche (Flor) und Baumwolle oder Wolle für die Rückseite (Kette) verwendet.

Ein sehr hochwertiger Teppich aus 100% Naturseide.

Maschinengefertigte Teppiche können auch aus Wolle hergestellt werden, bestehen aber meist zumindest teilweise aus Kunstfasern.

Persische Teppiche

Die Knotendichte bestimmt die Qualität des Teppichs.

Die Knotendichte kann ähnlich wie die Bildschirmauflösung betrachtet werden.

Je mehr Knoten und Details auf dem Teppich, desto schöner das Finish.

Das Binden von Knoten erfordert jedoch mehr Aufwand, Geschick und Zeit.

Daher können Sie anhand der Knüpfdichte besonders hochwertige Perserteppiche erkennen.

Neben der Knotendichte ist auch die Florhöhe oder Teppichdicke ein Indikator für dessen Wertigkeit.

Je dünner der handgewebte Teppich, desto wertvoller ist er.

Nur hochqualifizierte Knüpfer können extrem dünne und flache Teppiche herstellen.

Eines der Hauptmerkmale von Perserteppichen sind ihre spezifischen sich wiederholenden Ornamente, Muster und Muster.

Das traditionelle Design ist seit Jahrhunderten unverändert geblieben.

Persische Teppiche

Perserteppiche sind in der Mitte breit.

Das Design des zentralen Elements ist geometrisch oder floral. Um die Mitte verläuft eine breite Hauptgrenze.

Das Hauptbordürenmuster ist normalerweise floral oder arabesk oder beides.

Die Designs und Muster selbst variieren je nach Region Persiens, in der der Teppich hergestellt wird.

„Shiraz“-Perserteppiche stammen zum Beispiel aus der Shiraz-Region und weisen bestimmte Designelemente auf, die für diese Region spezifisch sind.

Neben dem Design ist Symmetrie das Wichtigste.

Die beiden Haushälften sind immer gleich gestaltet.

Ein Teppich ist das wichtigste Element in einem traditionellen Raum, daher sollte das Muster aus allen Richtungen sichtbar sein.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 1

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Your comment submitted.

Leave a Reply.

Your phone number will not be published.

Produktkauf