Belugna Stör Kaviar Preis

Es gibt viele Faktoren, die den Preis von Kaviar bestimmen.

Wir werden sie alle untersuchen, damit Sie besser verstehen, warum Kaviar so teuer ist.

Die Preise für Beluga-Kaviar liegen zwischen 7.000 und 25.000 US-Dollar pro Kilo.

Es gibt viele Gründe für den hohen Preis, einschließlich Seltenheit und Schwierigkeiten bei der Ernte.

Beluga-Kaviar ist eines der teuersten Lebensmittel der Welt.

Der teuerste Kaviar ist Almas-Kaviar. Almas-Kaviar kostet ungefähr 35.000 USD pro Kilo oder ungefähr 18.000 USD pro Pfund.

Armas Caviar wird aus wildem Albino-Beluga-Stör hergestellt, der nur vor der Küste des Iran im südlichen Kaspischen Meer vorkommt.

Wenn es um den Preis von Beluga-Kaviar geht, ist das erste, was zu beachten ist, die Quelle: Beluga (nicht Wal) oder Beluga-Stör.

Auch Nicht-Beluga-Störe werden in freier Wildbahn immer seltener.

Dies ist vor allem auf die weltweite Nachfrage nach hochwertigem Kaviar zurückzuführen.

Denken Sie daran, Störkaviar war nicht immer die teure Delikatesse, die er heute ist.

Bis in die späten 1800er und frühen 1900er Jahre gab es wenig Nachfrage nach Beluga-Kaviar, und die Art war gut für die Erhaltung positioniert.

Die Fischer in diesem Gebiet gehörten einer relativ niedrigeren Klasse an, aber sie wollten nicht aufgeben, weil sie eines der teuersten Lebensmittel der Welt fangen konnten: den weißen Stör.

Schließlich müssen Fischer ihre Familien auf Kosten des pelagischen Lebens ernähren.

Im Vergleich zu anderen Meerestierarten werden Störe von mehreren Naturschutzgruppen als die am stärksten gefährdete Art angesehen.

Dazu gehören der Beluga-Stör und 17 weitere Störarten.

Während wir daran arbeiten, Störpopulationen wieder aufzubauen und Kaviar nachhaltiger zu züchten, fehlen diese Fische immer noch aufgrund der extremen Überfischung, die die Art in den letzten 200 Jahren erlebt hat.

Ironischerweise haben die Bemühungen, die Seltenheit von Kaviar zu verringern, die Kosten so weit in die Höhe getrieben, dass selbst wenn sie das Geld hätten, sie fast unmöglich zu bekommen wären.

Wenn diese Bemühungen erfolgreich sind, könnte Kaviar eines Tages erschwinglicher und in Mengen erhältlich sein, die jeder genießen kann.

Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen dem Weißen Stör und anderen Fischen besteht darin, dass er länger braucht, um ausgewachsen zu sein, da er 20 Jahre alt ist.

Beluga-Wale legen Millionen von Eiern pro Wurf, aber nur ein kleiner Bruchteil der Fische, die aus diesen Eiern laichen, überleben, um Jungtiere zu werden.

Noch weniger Fische reifen weiter, wodurch Beluga-Kaviar noch seltener ist als andere Rogenarten.

m Vergleich zu anderen wertvollen Laichfischen wie Lachs, Bogenflossen und Forellen brauchen Beluga-Störe etwa dreimal so lange, um ihre volle Reife zu erreichen.

Dies bedeutet natürlich, dass gezüchteter Kaviar länger braucht, was ihn zu einem selteneren und teureren Gut im Prozess macht.

Im Vergleich zu anderen Störarten brauchen Belugawale länger, um die Geschlechtsreife zu erreichen und bereit zu sein, Eier zu ernten.

Seburger Stör, Sibirischer Stör, Osetra-Stör und Kaluga-Stör erreichen alle früher die Geschlechtsreife als Beluga-Wale.

Die einzige Störart mit einer ähnlichen Reifezeit ist der Weiße Stör.

Einige Fische, wie Beluga-Wale, können sogar Jahrzehnte brauchen, um die Geschlechtsreife zu erreichen und mit der Eiablage zu beginnen.

Dies setzt die Kaviar-Farmer und -Fischer, deren gesamtes Geschäftsmodell auf dieser Hochrisikosituation basiert, unter enormen finanziellen Druck.

Ein weiteres Problem ist die Notwendigkeit, Kaviar zum richtigen Zeitpunkt zu ernten.

Andernfalls wird der Kaviar unbrauchbar und ungenießbar, was zusätzlichen wirtschaftlichen Druck auf die Landwirte ausübt.

Diese Faktoren erfordern, dass Sammler von Beluga-Kaviar gut ausgebildet und auf Augenhöhe mit erfahrenen Handwerkern entlohnt werden.

Ein weiteres Problem ist, dass es viel Geschick erfordert, den Kaviar zu ernten, sobald der Fisch reif ist.

Die Fische erreichen die Reife.

Fisch biopsieren.

den Fisch reinigen.

Kaviar wird aus Fisch gewonnen.

Unser Kaviar ist qualitätsgeprüft.

Wir reinigen den Kaviar.

Kaviar wird bewertet.

Kaviar ist verpackt.

Der Hauptgrund für die Schwierigkeit des Ernteprozesses liegt darin, dass der Stör getötet werden muss, um den Kaviar zu ernten.

Nachdem sie jahrzehntelang Beluga-Wale gezüchtet hatten, mussten sie sie töten, um Kaviar zu ernten und neu anzufangen.

Es gibt immer mehr Methoden zum Ernten von nicht insektizidem Kaviar, aber sie liefern oft nicht die gleiche Kaviarqualität oder erfordern mehr geschultes Personal als ein typischer Kaviarernter.

Unabhängig davon, ob der Stör während der Ernte getötet wird oder nicht, die richtige Ernte von Kaviar erfordert viel Sorgfalt und viel Zeit.

Schließlich ist das Letzte, was eine Kaviarfarm tun kann, die empfindlichen Eier zu beschädigen, die jahrelang auf die Ernte gewartet haben.

Die Tatsache, dass für die Ernte von Beluga-Kaviar noch nie automatisierte Technologie eingesetzt wurde, erhöht die Kosten weiter.

Jedes Mal, wenn Sie ein Glas Beluga-Kaviar sehen, wird dieser sorgfältig von Hand aus dem Eierstock des Störs extrahiert.

Sterilität ist auch bei der Herstellung von Kaviar wichtig, da die Eier nach der Ernte sehr zerbrechlich sind.

Zum Schluss sollte der Kaviar mariniert und verpackt werden.

Dies erfordert ein ausgewogenes Verhältnis von Geschmack und Aussehen.

Das richtige Verpacken von Beluga-Kaviar erfordert viel Aufwand, denn je mehr Salz Sie dem Kaviar hinzufügen, desto mehr verliert er seinen feinen Geschmack.

Beluga-Kaviar ist die teuerste Kaviarart, sollte aber wie jede andere Kaviarart sortiert werden.

Wie Sie sich vorstellen können, sind keine zwei Eier gleich, und Nuancen im Kaviar können die Qualität selbst des wertvollsten Störkaviars, den es gibt, beeinflussen.

Beluga-Kaviar wird nach Aussehen wie Farbe, Größe und Gleichmäßigkeit sortiert.

Chargen von Kaviar sollten in Größe und Farbe ähnlich sein, wenn Sie möchten, dass Ihr Kaviar überdurchschnittlich ist.

Premium-Kaviar wie Beluga wird auch nach seinem Geschmacksprofil eingestuft.

In den meisten Fällen findet der Sortierungsprozess statt, bevor der Kaviar aushärtet, da die Produzenten nichts hinzufügen wollen, was den Geschmack des Kaviars verändern würde.

Der teure Beluga-Kaviar wird als Klasse 1 oder A eingestuft, der feinste Kaviar.

Beluga-Kaviar kann auch Grad 2 oder B sein.

Mit anderen Worten, es ist kein Klasse-A-Produkt.

Zu den Faktoren, die Beluga-Kaviar davon abhalten, höhere Qualitäten zu erhalten, gehören kleinere Partikel und im Allgemeinen keine Festigkeit.

Ein weiterer Faktor, der feinen Kaviar verdirbt, ist überschüssige Feuchtigkeit.

Bitte beachten Sie, dass jeder Kaviarhersteller in seinen Produktlinien unterschiedliche Begriffe verwendet.

Low-End-Kaviar trägt den Titel „Choice“.

Erstklassiger Beluga-Kaviar wird normalerweise in Form von «Kaiser» verkauft.

Insbesondere Beluga-Kaviar hat auch ein eigenes Bewertungssystem, das einst bei der Ernte in freier Wildbahn verwendet wurde.

Das System hat drei Ebenen: 0, 00, 000. 0 ist für dunkle und kleine Eier reserviert und 000 wird für den hellsten und größten Kaviar verwendet.

Wie Sie sich vorstellen können, ist 00 eine neutrale Farbe, die mittelgroßen Eiern vorbehalten ist, und die Farbe ist weder zu dunkel noch zu hell.

Auf der anderen Seite gibt es diejenigen, die Kaviar eifrig essen, die großzügig sind und bereit sind, zu bezahlen, um diese Delikatesse zu probieren.

All dies summiert sich zu einer Nachfrage, die das Angebot weit übersteigt, um diese Nachfrage zu befriedigen, was den Preis von Beluga-Kaviar erheblich in die Höhe treibt.

Es hilft nicht, dass andere Arten von Kaviar nicht mit Beluga-Kaviar vergleichbar sind.

Sie denken vielleicht, dass sie sich relativ ähnlich sind, aber andere Eier sind normalerweise stärker mariniert und haben daher nicht den delikaten Geschmack von Beluga-Kaviar.

Die Nachfrage nach Kaviar ging aufgrund der Anfang der 2000er Jahre verhängten Einfuhrverbote leicht zurück, ist aber in den letzten Jahren stark gestiegen.

Leider hat die Innovation in der Kaviar-Ernteindustrie nicht mit dem Nachfragewachstum Schritt gehalten.

Kurz gesagt, der Preis für Beluga-Kaviar wird voraussichtlich auf absehbare Zeit hoch bleiben.

Beluga-Kaviar ist die seltenste Kaviarart und hat daher den höchsten Verkaufspreis.

Der teuerste Beluga-Kaviar wird nach der Malossol-Methode hergestellt.

Dadurch werden die Eier nicht zu stark gesalzen.

Der Beluga-Stör ist der größte lebende Süßwasserfisch und erreicht eine Länge von über 20 Fuß.

Die Größe dieser Fische macht sie schwieriger zu halten als andere Störarten.

Das bedeutet, dass wir länger warten müssen, bis der Kaviar die Erntezeit erreicht.

Der Titel des teuersten Beluga-Kaviars ist umstritten, wobei Armas-Kaviar für rund 34.000 US-Dollar pro Kilo verkauft wird.

In der Zwischenzeit übertrafen die jüngsten Konkurrenten auf dem Beluga-Kaviarmarkt Almas im Preis.

Strottarga Bianco kostet 40.000 Dollar pro Teelöffel.

Das liegt natürlich vor allem an dem im Ei eingebetteten 22er Gold.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 1

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Your comment submitted.

Leave a Reply.

Your phone number will not be published.

Produktkauf